Heide Schimke
Christian-Rohlfs-Straße 24
58089 Hagen
E-Mail: kontakt@heide-schimke.info
www.heide-schimke.info
Tel. 02331 – 3060061

 

 


Vita:

1961 in Hagen geboren, lebt und arbeitet in Deutschland Studium der Psychologie • unabhängiges Kunststudium, Braunschweig

seit 1993 als freie Künstlerin und Psychotherapeutin in tätig

seit 2003 Fotografische Projekte und zahlreiche Studien-reisen (Afrika, Südamerika, Neuseeland, Australien und Island) – Projekt „Körperlandschaften“, Namibia

seit 2006 Regelmäßig Aufenthalte in Australien, wo sie schwerpunktmäßig an der Ostküste zeitenweise lebt und arbeitet.

2011 Internationales soroptimistisches Projekt „Soroptimists go for water and food“ • Fotokalender “structures of nature”

seit 2012 Video als eigenständiges künstlerisches Medium

2012 /2016 Einladung der Kuratorin und Künstlerin Margret Schopka zum Künstlerinnen Symposium am Stiflisdal-See/ Island • Dokumentarfilm „playing memory“ des Münchner Regisseurs Sebastian Jobst. Eine Reise durch die Bilderwelt mit Bildern, Fotografien und Videoaufnahmen der Künstlerin

 

Gemeinschafts- und Einzelausstellungen:

2017 Galerie und Kunstwerkstatt Gessner, Hagen

2016 Kölner Liste „Fair for Contemporary Art“, Köln (S) / Künstlerinnensymposium am Stiflisdahlsee/Island – landart projekt (G) / silhquai55, inspace visarte zürich (Kunstverein Zürich,G)

2015 Hervey Bay Regional Gallery, Queensland, Australien • 2015 Künstlerforum Bonn„…hörst du den Brachvogel?

2014 Neues KUNSTFORUM, 1. Gelsteraner Kunstausstellung, Lüdenscheid (S)

2012 Kunst im Karree, „playing memory“, Kulturförderung der Sparkasse, Hagen (S) • Künstlerinnensymposium am Stiflisdalsee / Island auf Einladung der Kuratorin • Margret Schopka – landart -Projekt „Erdtafeln“ • 21. Kunstmesse (FKF), Frauenmuseum Bonn (G)

2011/2005/2003/2002 Osthaus Museum, „Hagener Künstlerinnen und Künstler“ (juriert), Hagen (G)

2004 Schloss Landsberg, „Klangfarbe“, Westfälische Förderakademie für Kunst und Musik, Ruhr-Lippe e.V., Erwitte (G) • KEUCO, „50 Jahre KEUCO und DESIGN, Preisträgerin (juriert), Hemer (G) • „werkstatt 64“, Atelierausstellung, Hagen (G)

2001 Theater der Stadt Hagen, „Soroptimist gegen Gewalt“, Hagen (S)

2000 NRW Kulturstiftung, Kunstspuren durch Südwestfalen, „Liebe an Unorten“ • Kulturstiftung Stade, Schloss Agathenburg, „Ist der Kultur das Geschlecht egal“,Stade (G) • VHS Essen, „Sinn und Sinnlichkeit“, Eröffnungsausstellung, Essen (S) • 2000 Blesel Fine Art Förderpreis, „Rost, Ruinen und Romantik“ (juriert), Hagen (G)

1999 Blesel Fine Art Förderpreis „Erotik Art“ (juriert, Hagen (G)

vor 2000 Austellungen in Galerien und öffentlichen Räumen in Basel, Eschenau, Hagen, Hamburg, München,

 

FKF FrauenKunstForum Südwestfalen e.V.
S = Soloausstellung G = Gruppenausstellung

 


 

Zurück